Wir müssen über Code sprechen.

Zielgruppe

Unser eintägiges Workshopangebot richtet sich an UX Designer_innen, die bereits ein grundsätzliches CSS- und HTML-Verständnis mitbringen.

Inhalte

Als UX Designer_innen befassen wir uns mit einer zunehmend größeren Bandbreite an Prototyping- und Design-Tools. Oft ist es jedoch am effizientesten, Design-Entscheidungen direkt im Browser sichtbar zu machen. Im Browser zu designen ist einfacher, als du denkst und ist insbesondere in der Anfangsphase eines Projekts, in der es darum geht, erste Form und Gestalt zu finden, sehr hilfreich.

In diesem eintägigen Workshop möchten wir unseren Erfahrungsschatz mit dir teilen und aufzeigen, wie du in deinen Projekten schnell produktiven Code (HTML und CSS) schreiben kannst. Unsere Tipps und Tricks helfen dir dabei, eine gemeinsame Sprache mit dem Entwicklungsteam zu sprechen und mit dem Kunden sinnvolle Stories zu formulieren. Anhand eines kleinen Angular-Projektes lernst du, dich in Dateien zurecht zu finden, Design-Varianten direkt im Browser sichtbar zu machen und wie du mit CSS-Präprozessoren, wie Sass, sehr einfach die visuelle Konsistenz erhöhst und gewährleistest.

Während des praktischen Arbeitens machen wir immer wieder kleine Ausflüge in die Theorie zu folgenden Themen und Fragestellungen:

Verständnis und Kommunikation

  • Technische Anforderungen besser verstehen
  • Gestalterische Anforderungen klarer kommunizieren
  • Aufwände sicher einschätzen
  • Konzepte gemeinsam vereinfachen

Visuelle Konsistenz

  • Gestaltungsprinzipien früh mit dem Team teilen
  • Schriften, Farben, Abstände etc. zentral definieren

Effizienz und Effektivität

  • Lösungen einfach und schnell sichtbar machen
  • Design-Chores eigenständig im Code bearbeiten

Du hast Interesse?

Das ist gut. Denn dann ist das Thema für dich relevant. Wir machen dir gerne ein individuelles Angebot.